Forscherwerkstatt Beschreibung

Seit dem Jahr 2008 gibt es an der Goetheschule die Forscherwerkstatt für die 1. bis 4. Klasse.

Damit soll der naturwissenschaftliche und technische Unterricht weiterentwickelt, in den regulären Schulalltag integriert und das Interesse an Naturwissenschaften bei den Schülerinnen und Schülern (SuS) geweckt werden. Die Welt wird anders und vielfältiger wahrgenommen. Die SuS werden an Sachverhalte herangeführt, die zwar zum Teil alltäglich, aber nicht sofort erklärbar sind.

Durchführung und Experimente:

In der Forscherwerkstatt können die Kinder sowohl selbstständig Versuche durchführen, als auch werden mit ihnen angeleitete Versuche durchgeführt. Dadurch können die verschiedenen Themen mit unterschiedlichen Methoden behandelt werden.
Die Versuche werden alle protokolliert. Dadurch verinnerlichen die SuS die Ergebnisse und können das Erlernte besser anwenden. Ab dem dritten Jahrgang legen wir besonderen Wert auf den Wissenstransfer. Das Erlernte soll angewendet werden.

  • Forscherkisten / selbständige Versuche:Im Werkraum der Schule stehen Forscherkisten bereit, die alle Materialien, die für die Versuche benötigt werden, inkl. Verbrauchsmaterial und kindgerechte Versuchsbeschreibungen enthalten. Die SuS arbeiten in Gruppen weitestgehend selbstständig. Nach der Experimentierzeit werden die Versuche und Ergebnisse jeweils den anderen Gruppen vorgestellt und erklärt.
  • angeleitete Versuche:Durch diese Methode können umfangreichere und kompliziertere Sachverhalte behandelt werde. Nach einer kurzen Einleitung, werden die SuS im Wechsel „Versuch / Erklärung“ an das jeweilige Thema herangeführt. Die Versuche und Ergebnisse werden anschließend altersgerecht protokolliert. .
  • Themen (Beispiele):
    Physik (Elektrizität, Magnetismus); Chemie: (Creme herstellen/Emulgatoren); Stofftrennung(verdampfen, filtern, destillieren) u.v.m.
  • zeitlicher Rahmen:Regelmäßig dienstags besuchen alle Klassen ab E2 / 1. Klasse (zweites Halbjahr) dreimal pro Halbjahr die Forscherwerkstatt für 2 Doppel-Stunden. Der Besuch ist fester Bestandteil des Sachunterrichts und im Schulprogramm festgeschrieben.
  • Personal:
    Wir haben mit Herrn Heselmann einen kompetenten Leiter, der regelmäßig einmal in der Woche für 4Stunden die Forscherwerkstatt leitet.
  • FinanzierungDie Forscherwerkstatt wird seit 2008 vom Förderverein der Goetheschule finanziert.